Wissenschaftliche Begleitung von Projekten und Modellversuchen

Die Durchführung von Projekten und Modellversuchen ist zunehmend auch ein Handlungsfeld von Wirtschaftsunternehmen und Bildungsträgern geworden. Die dafür benötigte Infrastruktur kann oftmals nicht bereitgestellt werden, so dass eine externe Unterstützung benötigt wird, die in Form einer wissenschaftlichen Begleitung, eines Monitorings oder eines Coachings vom itf Schwerin angeboten wird.

Der Gegenstand der wissenschaftlichen Begleitung ist das Beobachten, das gestaltende Mitwirken und das Ableiten wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Die Aufgaben sind dabei:

  • das Beraten der Beteiligten,
  • das Beschreiben und Analysieren von Situationen, Veränderungsprozessen, Durchsetzungsstrategien, Widerstandspotentialen und Ergebnissen,
  • das Erklären und Prognostizieren von Handlungen der Beteiligten,
  • das Anregen und Moderieren,
  • das wissenschaftliche Verallgemeinern und
  • das Mitwirken beim Transfer der Ergebnisse.

Der Charakter der Aktivitäten, die von der wissenschaftlichen Begleitung ausgehen, ist in einigen Phasen kommunikativ (Präzisierung der Problemstellung, Konzepterarbeitung, Interpretation, Umsetzung) und in anderen Phasen passiv beobachtend (Evaluation).

Die wissenschaftliche Begleitung von Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung wird besonders bei Modellversuchen (z. B. in BIBB-Modellversuchen) und bei der Umsetzung von Programmen (Bundesprogramme, Landesprogramme, Gemeinschaftsinitiativen der Europäischen Union) eingesetzt. Die zu begleitenden Projekte sind dabei entweder darauf orientiert, Bestehendes zu verbessern oder Neues zu entwerfen und zu erproben.

Die Programmträger erwarten dabei zu Recht eine objektive Bewertung des Projektes auf der Grundlage der vereinbarten Kriterien und eine wissenschaftlich fundierte Darstellung der verwertbaren und verallgemeinerungsfähigen Ergebnisse. Daher gilt hier das Prinzip der Unabhängigkeit der wissenschaftlichen Begleitung von Auflagen durch die Durchführungsunternehmen. Damit gewährleistet die wissenschaftliche Begleitung eine vorurteilsfreie analytische Arbeit, eine komplexe Betrachtung und eine möglichst hohe Objektivität bei der Projektdurchführung und der Interpretation der Ergebnisse.

Ansprechpartner
Doz. Dr. habil. Hans Joachim Buggenhagen
Prof. Dr. Klaus Henning Busch
Dr. Klaus Hatwieger
Dr. Monika Schellenberg

Aktuelles

Deutsche Tage in Wei...

Auf Einladung des Deutschen Volkshochschulverbandes sprach  Dr. Hans Joachim Buggenhagen am 15.10.2015 über Ergebnisse des Transformationsprozesses in  Ostdeutschland nach der...


weiterlesen...

25 Jahre itf Schweri...

Das Innovationstransfer- und Forschungsinstitut Schwerin e.V. konnte im Jahr 2016 auf eine 25-jährige erfolgreiche Forschungs- und Gestaltungsarbeit zurückblicken. Dieses Ereignis war Anlass,...


weiterlesen...

Integration und Viel...

Im Auftrag des Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg Schwerin e.V. wurde durch das itf Schwerin die Auswertung einer Befragung von 1.000 Unternehmen...


weiterlesen...

Leitfaden Qualität ...

Unter Beteiligung des itf Schwerin e.V. entstand der jetzt vom Bundesinstitut für berufliche Bildung (BIBB) veröffentlichte Leitfaden zur "Qualität der...


weiterlesen...

Handreichung Flexib...

Im Auftrag des Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg Schwerin e.V. wurde die Handreichung "Flexible Arbeitszeitmodelle" durch das itf Schwerin erarbeitet. Insbesondere an...


weiterlesen...
01234