11. BerufsBildungsTage Mecklenburg-Vorpommern

Die 11. BerufsBildungsTage 2012 standen im Zeichen der Fachkräftesicherung durch eine hohe Qualität in der beruflichen Ausbildung und der stärkeren Nutzung der beruflichen Kompetenzen weiblicher Mitarbeiterinnen in den Zukunftsbranchen Mecklenburg-Vorpommerns.

Die Berufsbildungstage boten wieder Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und nach Lösungen zu suchen, wie eine hohe Qualität in der beruflich- betrieblichen Aus- und Weiterbildung in Mecklenburg-Vorpommern gesichert werden kann.

Zeughaus Wismar

Der erste Tag im Solarzentrum Mecklenburg-Vorpommern stand unter dem Motto „Fach­kräfte für die Zukunftsthemen Energie und Ressourcen – Qualität in der beruflichen Ausbil­dung für die Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung“. Impulse dazu gaben Rolf R. Rehbold vom Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk an der Universität zu Köln, Dr. Arnold Fuchs vom Wirtschaftsministerium M-V und Dr. Brigitte Schmidt vom Solarzentrum Wietow. In Workshops zum Thema „Gute Ausbildung – Grundstein beruflicher Meisterschaft“ konnten die Teilnehmer/innen - darunter viele Vertreter aus Unternehmen - ihre Erfahrungen mit der Ausbildung im Bereich Energie und Bau diskutieren. Die abschließende Podiumsdiskussion thematisierte Ausbildungsqualität in globaler Perspektive. Vertreter verschiedener Initiativen gaben einen Einblick in ihre Berufsbildungsprojekte im Ausland. Mitveranstalter war die Kreishandwerkerschaft Schwerin.

Am Abend erwies sich der Törn mit der Mittelalter-Kogge „Wissemara“ auf der Ostsee inklusive Buffet an Bord als gelungende Fortsetzung des begonnenen Erfahrungsaustausches bei bestem Segelwind!

Am zweiten Tag standen im Zeughaus Wismar die Potentiale von Frauen in der Wirtschaft im Vordergrund. Anke Domscheit-Berg von fempower.me sprach über Möglichkeiten, wie Unternehmen weibliche Talente entwickeln und fördern können,  Anneke Jensema vom Tourismuszentrum Mecklenburgische Ostseeküste GmbH gab ihre Erfahrungen zum „Erfolgsrezept: Mitarbeiterinnen“ weiter.  In drei parallelen Workshops der Veranstalter AGENTUR DER WIRTSCHAFT, Unternehmerverband Mecklenburg-Schwerin e.V. und itf Schwerin wurde die Projektarbeit zur Förderung weiblicher Mitarbeiterinnen intensiv diskutiert.

Das ausführliche Tagungsprogramm lesen Sie hier:      einladung_bbt_2012_web.pdf

Impressionen zu den 11. BBT 2012:                                   impressionen 11. bbt 2012.pdf

Beitrag Anke Domscheit-Berg:                                 bbt 2012-recruit-retain-advance-wismar.pdf

Beitrag Rolf Rebhold:                                                 2012-06-12qualitt der betrieblichen ausbildung.pdf

Aktuelles

Deutsche Tage in Wei...

Auf Einladung des Deutschen Volkshochschulverbandes sprach  Dr. Hans Joachim Buggenhagen am 15.10.2015 über Ergebnisse des Transformationsprozesses in  Ostdeutschland nach der...


weiterlesen...

25 Jahre itf Schweri...

Das Innovationstransfer- und Forschungsinstitut Schwerin e.V. konnte im Jahr 2016 auf eine 25-jährige erfolgreiche Forschungs- und Gestaltungsarbeit zurückblicken. Dieses Ereignis war Anlass,...


weiterlesen...

Integration und Viel...

Im Auftrag des Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg Schwerin e.V. wurde durch das itf Schwerin die Auswertung einer Befragung von 1.000 Unternehmen...


weiterlesen...

Leitfaden Qualität ...

Unter Beteiligung des itf Schwerin e.V. entstand der jetzt vom Bundesinstitut für berufliche Bildung (BIBB) veröffentlichte Leitfaden zur "Qualität der...


weiterlesen...

Handreichung Flexib...

Im Auftrag des Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg Schwerin e.V. wurde die Handreichung "Flexible Arbeitszeitmodelle" durch das itf Schwerin erarbeitet. Insbesondere an...


weiterlesen...
01234