"Jag heter Anita!"

... so begrüßte die gebürtige Schwedin Anita Svensson am 04.10.2011 ihre 8 Schulungsteilnehmerinnen, die bis zum Ende des Jahres zweimal in der Woche wichtige Grundlagen der schwedischen Sprache erlernen wollen.

 

Der Grund hierfür ist klar: Sie alle arbeiten in verschiedenen Unternehmen aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe und wollen ihre zunehmend schwedischen Gäste in ihrer Landessprache begrüßen, bewirten, beraten und verabschieden können. So stehen auf dem Stundenplan verschiedene Themen, wie zum Beispiel Smalltalk mit dem Gast, Auskünfte geben aber auch eine kleine Landeskunde über Schweden. Der Schwedischkurs ermöglicht den teilnehmenden Frauen ihre sprachliche Kompetenz zu erweitern und sich damit gleichzeitig in ihren Unternehmen besser aufzustellen. Möglich wird dies über das Bundesprojekt: "Frauen fördern - Unternehmen stärken".

Aktuelles

Deutsche Tage in Wei...

Auf Einladung des Deutschen Volkshochschulverbandes sprach  Dr. Hans Joachim Buggenhagen am 15.10.2015 über Ergebnisse des Transformationsprozesses in  Ostdeutschland nach der...


weiterlesen...

25 Jahre itf Schweri...

Das Innovationstransfer- und Forschungsinstitut Schwerin e.V. konnte im Jahr 2016 auf eine 25-jährige erfolgreiche Forschungs- und Gestaltungsarbeit zurückblicken. Dieses Ereignis war Anlass,...


weiterlesen...

Integration und Viel...

Im Auftrag des Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg Schwerin e.V. wurde durch das itf Schwerin die Auswertung einer Befragung von 1.000 Unternehmen...


weiterlesen...

Leitfaden Qualität ...

Unter Beteiligung des itf Schwerin e.V. entstand der jetzt vom Bundesinstitut für berufliche Bildung (BIBB) veröffentlichte Leitfaden zur "Qualität der...


weiterlesen...

Handreichung Flexib...

Im Auftrag des Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg Schwerin e.V. wurde die Handreichung "Flexible Arbeitszeitmodelle" durch das itf Schwerin erarbeitet. Insbesondere an...


weiterlesen...
01234